Rheinlandbesetzung und Ruhrkampf, 1919-1925

Rheinlandbesetzung und Ruhrkampf, 1919-1925

Rheinlandbesetzung und Ruhrkampf, 1919-1925

Die Besetzung des Rheinlands und später des Ruhrgebiets bedeuten für das deutsche Volk eine beschämende Präsenz ausländischer Truppen im eigenen Land und damit einen schweren Schlag für die Souveränität der Republik. Die Besetzung des Ruhrgebiets, gegen die die Reichsregierung den sogenannten „Ruhrkampf“ gegen den Ruhraufstand und die Ruhrbesetzung organisiert, wird zu einer Auseinandersetzung, die der wirtschaftlich mit den Kriegsfolgen kämpfende Staat nicht gewinnen kann.