Karl Valentin on the microphone Scherl/Süddeutsche Zeitung Photo