Alltagsgeschichte | Geschichte der Luftfahrt | Hanna Reitsch | 02100822
Geschichte der Luftfahrt

Fliegen – der älteste Traum der Menschheit. Während Ikarus und Leonardo da Vinci noch daran scheiterten, machten Flugpioniere wie Otto Lilienthal und die Gebrüder Wright diesen Traum endlich zur Realität. Charles Lindbergh setzte 1927 mit seiner Atlantiküberquerung von New York nach Paris ohne Zwischenstopp einen weiteren Meilenstein in der Luftfahrtgeschichte. Doch auch Fliegerinnen wie Elly Beinhorn, Amelia Earhart, Hanna Reitsch oder Marga von Etzdorf standen den männlichen Piloten in nichts nach.

Der Fortschritt in der Luftfahrttechnik ermöglichte indes die Entwicklung immer ausgefeilterer und sichererer Fluggeräte: Vom Zeppelin und Flugboot über die Douglas DC-4 und Lockheed Constellation zu modernen Passagiermaschinen und Düsenflugzeugen wie der Concorde oder dem Airbus A380. Fliegen gehört für unzählige Menschen längst zum Alltag.


Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.