Alice Agneskirchner auf der Berlinale, 2019 Regina Schmeken/Süddeutsche Zeitung Photo