Theodor Waigel, 1998 Regina Schmeken/Süddeutsche Zeitung Photo