Jonathan Franzen, 2002 Catherina Hess/Süddeutsche Zeitung Photo