Udo Wachtveitl, 2001 Sven Simon/Süddeutsche Zeitung Photo